Minimoog 

MOOG
        Till's Minimoog
MiniMoog mit Ribbonbender des Moog Liberations
Minimoog with a ribbonbender of a Moog Liberation


Minimoog Messungen & Samples

Neu: Minimoog Modelle A - D


Sorry, no english translation yet !

Über diesen wohl allgemein bekannten ersten wirklich tragbaren und live spielbaren Synthie muß ich sicher nicht viel sagen/schreiben. Bestens ist seine Geschichte, sein Aufbau, über seine Benutzer und seine Grundeigenschaften in diverse Büchern geschrieben worden.

Doch nun zum eigentlichen aus meiner ganz persönlichen Sicht: Seit Mitte der 80iger Jahre habe ich einen Minimoog. Er ist mit seinem noch nicht miniaturisiertem Aufbau der Schaltungen bei mir sehr zuverlässig gewesen. Kein einziges Poti und kein Schalter hat je gekratzt oder hat sich sonst wie daneben benommen. Selbst kritische Soundeinstellungen bleiben über Wochen stabil (außer wenn meine Kids wieder dadran gedreht hatten). Natürlich muß ein Minimoog wie die meisten Synthies seiner Zeit erst einmal etwa 20 Minuten vorab eingeschaltet werden um stimmstabil zu sein. Und da kommen wir zu einem weit verbreitetem Vorurteil: die allermeisten Minimoogs sind nach dem Vorwärmen deutlichst stimmstabiler als jede mir bekannte Gitarre aus der elektrischen Eierschneider-Fraktion (E-Gitarren)!

Allerdings gibt es leider auch einpaar negative Sachen zu berichten:
Die Tasterturkontakte sind trotz ihrer Vergoldung nicht immer optimal. Und deshalb beginnt der Minimoog dann bei gedrückter Taste zu jaulen.

Die Potis der Wheels (Left Handcontrollers) sind abgenutzt und arbeiten nicht mehr sauber wie gewohnt. Das merkt man dann meist an einem nicht mehr gleichmäßigen Regelweg dieser Räder. Da gegen hilft leider fast nichts, da diese Potis nur sehr, sehr schwer zu bekommen sind. Aber es gibt zur Not ja andere Moogs mit fast baugleichen Teilen, die man kannibalistisch auschlachten könnte...

Falls Ihr mal einen Minimoog mit total unsauberen Oktaveschalter Kalibrierungen oder anderen ähnlichen Macken haben solltet, so schließt euch einfach als Schutz vor dem/der Freund/-in/ Ehefrau/-mann Partner/-in ein und stimmt die Oszillatoren in nervtötender Arbeit. Dieses Lohnt sich immer und ist dann bei sonst gutem Zustand nie wieder zu machen. Ich habe das vor über 14 Jahren gemacht und seit dem nie wieder machen müssen. Diese Stunden lohnen sich wirklich. Die Prozedur ist nicht zu kompliziert und sollte von jedem Musiker mit isoliertem Schraubendrehern zu machen sein. Den entsprechenden Ausschnitt aus der Service-Anleitung findet man an verschiedenen Stellen im Internet. Am besten nach "minimoog service manual" suchen.

Und für jeden Synthesizerspieler sollte es noch heute zu den wichtigen Dingen gehören auf diesem Klassiker mal gespielt zu haben!
Keep on turning these knobs

Sorry, no english translation yet !


mein Moog Prodigy
my Moog Prodigy

mehr Moogs
more Moogs

zu den Synthies
to the Synths