Navigation ☰

Sequential Prophet-10 Rev.4

Sequential Prophet-10 Rev.4 front view

Die Neuauflage einer Legende!
Und er klingt so schön wie er aussieht.

Er wirkt mit den gedämpft laufenden Potis, die fest mit dem Metalpanel verschraubt sind, sehr wertig und solide.

The reissue of a legend!
And it sounds as good as it looks.

The dampened potentiometers that are firmly screwed to the metal panel, gives a very valuable and solid impression.



Sequential Prophet-10 Rev.4 opened

Die inneren Werte
Nach dem Abschrauben der hözernen Seitenteile und darunter verborgenen Panelbefestigung kann man den Prophet servicefreundlich aufklappen. Dabei wird sogar das Panel sicher gehalten.

The inner beauty
After undoing the wooden side panels and the panel screws hidden below the side panels, you can open the Prophet in a service friendly way. And the panel is hold in place securely.



Sequential Prophet-10 Rev.4 PCBs

Die 10-stimmigen Platinen
Die Stimmenerweiterung (Stimmen 6-10) sind auf einer Zusatzplatine, die mit 3 Schrauben und 4 Steckkontakten mit der Hauptplatine darunter verbunden ist.

The 10 voice boards
The voice extension (voices #6 to #10) are on a extra board: This is attached to the main PCB by 3 screws and 4 multipin connectors.



Sequential Prophet-10 Rev.4 without voice extension board

Ohne Stimmerweiterung als fünfstimmiger.
Hier nun mit demontierter Stimmenerweiterung.

Without the voice extension as a fife voice.
Now without the voice extension.



Sequential Prophet-10 Rev.4 single vioce
Eine einzelne Stimme
Dieses ist eine einzelne Stimme. Die beiden größeren Chips links sind die beiden CEM 3340 Rev. G VCOs. Der einzelne grössere Chip rechts ist der CEM 3320 Filter. Der SSM 2040 Filterchip-Nachbau der von Dave Rossum designt wurde und SSI 2140 benannt wurde ist unterhalb von diesem. Der SSI 2164 links vom SSI 2140 ist ein vierfach VCA nach dem Vorbild des SSM 2164 Chips.

A single voice
This is one single voice. The two bigger chips on the left are the two CEM 3340 Rev. G VCOs. The single bigger chip to the right is the CEM 3320 filter. The SSM 2040 filter chip reproduction designed by Dave Rossum and named SSI 2140 is below it. The SSI 2164 left of the SSI 2140 is a quad VCA built to match the SSM 2164 chips.



Sequential Prophet-10 Rev.4 removed capacitors
Die werkseitig entfernten Kondensatoren beim Ausgang
Mein Prophet wurde eine Woche nach dem Bekanntwerden der ungewollten Höhen-Filterung am Ausgang geliefert. Und obwohl meiner erst nach Deutschland transportiert werden musste, waren die beiden schuldigen Kondensatoren bereits entfernt.
Grössenvergleich: Der Körper des linken Chips ist 10 mm lang und 4 mm breit. Der rechte ist 8,65 x 4 mm

The factory removed capacitors next to the output
My Prophet was delivered a week after the problem with the unwanted filtering of the higher frequencies at the output was discovered. And although mine had to delivered to Germany, these filtering causing capacitors were already removed.
To give an image about the size: the body of the left chip ist 10 mm long und 4 mm wide. The right chip is 8.65 x 4 mm.



Sequential Prophet-10 Rev.4 digital board

Die digitale Steuerung
Wenn man TUNE drückt wird gleich am Anfang der nicht näher erklärten Reihe an Displaynachrichten die Temperatur in Celsius angezeigt. Zum Beispiel als "48C" für 48°C.

The digital control
If you press TUNE, the temperature in Celsius is displayed right at the beginning of the unspecified series of display messages. For example as "48C" for 48°C.



Prophet-10 and Minimoog pin

Freunde
Der obere emaillierte Anstecker wurde mit dem Prophet geliefert. Mitte der Achtziger kaufte ich mir den unten zu sehenden Minimoog Anstecker. Es gab damals auch Prophet und Oberheim Anstecker. Aber ich kaufte mir damals nur den Minimoog, weil ich den schon damals als instrument besaß.

Friends
The upper Prophet 10 enameled pin cam with the new Prophet. And in the mid eighties I bought the Minimoog pin seen below. There were Prophet and Oberheim pins available too in these days. But I just bought the Minimoog then, because I already owned a real Minimoog by then.